fbpx

Der Bauvertrag ist unter­schrie­ben und der Traum vom glück­li­chen Ein­zug ins Eigen­heim ist mit Sicher­heit besie­gelt?
Lei­der nein. Wenn man sich so im Inter­net umschaut, fin­det man sehr viele Fer­tig­haus Her­stel­ler, die vor­ge­ben nur das Beste für ihre Kun­den zu geben. Und ja, ich kann ver­ste­hen, dass man am liebs­ten schlüs­sel­fer­tig und rundum sorg­los bauen will. Aber: Die eigene Ver­ant­wor­tung abzu­ge­ben ist ein­fach, aber gefähr­lich.

Im Mus­ter­haus­park auto­ma­tisch gut auf­ge­ho­ben?

Nach dem Gespräch mit den geschul­ten Ver­triebs­mit­ar­bei­tern im Mus­ter­haus­park fühlt man sich zunächst gut auf­ge­ho­ben und ver­stan­den.
Lei­der ist die Rea­li­tät eine andere. Bau­her­ren wer­den bewusst aufs Glatt­eis geführt und erhal­ten gerade nicht das rundum sorg­los Paket für klei­nes Geld.

Der Bun­ga­low im Grü­nen, der Neu­bau am Stadt­rand, die Eigen­tums­woh­nung in der Stadt… jeder sehnt sich danach, das ist auch sehr verständlich…und mensch­lich.
Das Haus, die Woh­nung das Zuhause ist der wich­tigste Ort für einen Men­schen, daher will man die­sen Traum mög­lichst schnell umset­zen und mög­lichst schlüs­sel­fer­tig bauen, wenn man den Ent­schluss gefasst hat.

Kaum ein Bauvertrag ist sofort unter­schrifts­reif!

Aus mehr als 20 jäh­ri­ger Erfah­rung weiß die Erfin­de­rin des Bau­her­ren­füh­rer­scheins, Manuela Rei­bold-Rolin­ger, dass fast kein Bauvertrag von einem Ver­brau­cher unter­schrie­ben wer­den kann, ohne dass die­ser zu sei­nen Guns­ten kor­ri­giert wer­den muss. Bau­be­schrei­bun­gen mit den Begrif­fen – schlüs­sel­fer­tig – fast fer­tig – Aus­bau­haus – Frei­zeit­pa­ket – rundum sorg­los Paket – wie­gen die Bau­her­ren in Sicher­heit und genau diese gibt es nicht!

Gerade diese Ver­träge haben so viele ver­steckte Klau­seln, dass es schon sehr früh zu Mehr­kos­ten und Zeit­ver­zug kommt. Wenn dann in den Ver­trä­gen sogar die Rede davon ist, dass „bau­seits“ Bau­strom und Bau­was­ser orga­ni­siert wer­den soll und die Bau­trock­nung auch noch von den Bau­her­ren zu orga­ni­sie­ren ist, dann heißt das: Fin­ger weg!

Glau­ben Sie kei­nen Ver­spre­chun­gen wie:

Sie wol­len doch sicher an Weih­nach­ten schon im Haus fei­ern?!“

Bei uns ist alles trans­pa­rent ver­trag­lich gere­gelt und Sie kom­men jeder­zeit ohne Mehr­kos­ten wie­der aus dem Ver­trag.“

Ver­trags­si­cher­hei­ten brau­chen Sie bei uns nicht, wir bauen schon seit 10 Jah­ren und sind sehr erfolg­reich auf dem Markt“

Bei uns kom­men Sie pünkt­lich in Ihr Traum­haus“

Diese Aus­sa­gen sollte kein Bau­herr ernst neh­men.
Denn: Es gilt nur das, was tat­säch­lich im Ver­trag steht.

Lei­der wird der Bauvertrag häu­fig zu schnell unter­schrie­ben und man bemerkt viel zu spät, was alles NICHT im Ver­trag steht. Dann ist es meist zu spät für die Not­bremse, zu viel gezahlt hat man zu die­sem Zeit­punkt lei­der auch schon und der Unter­neh­mer ist im schlimms­ten Fall sogar abge­taucht. Ver­träge sind zum Ver­tra­gen da — aber lei­der sind diese Ver­träge dazu oft­mals gar nicht geeig­net.

Wenn Sie die­sen und wei­tere Feh­ler ver­mei­den, zeige ich Ihnen in mei­nem Online-Kurs!

 

In die­sem Online-Kurs ler­nen Sie:

  • die Tricks der Bau­fir­men zu ent­lar­ven,
  • das Know How, wie man mit einem Unter­neh­mer auf Augen­höhe ver­han­delt,
  • die Rege­lun­gen ken­nen, die man für einen frist­ge­mä­ßen Ein­zug benö­tigt
  • Alles, was man als Bauherr/Bauherrin wis­sen muss, egal ob man einen Neu­bau errich­tet, eine Eigen­tums­woh­nung kauft oder im Bestand saniert

Jeder Bau­herr spart dadurch Zeit und Geld, denn wir haben im Bauherrenführerschein alles struk­tu­riert und zusam­men­ge­fasst, was man als Bau­herr wis­sen muss.

Wich­tige Check­lis­ten zei­gen auf, an was man alles den­ken muss und als BONUS für jeden, der den BAU­HER­REN­FÜR­HER­SCHEIN absol­viert hat, gibt es eine kos­ten­freie anwalt­li­che Erst­ein­schät­zung wäh­rend der Bau­zeit, falls es zu Fra­gen oder Pro­ble­men wäh­rend der Bau­phase kommt.

Somit kann man mit dem Bauherrenführerschein nur gewin­nen.

 rocket icon Hier geht es zum Online-Kurs

 

 

Sie waren bereits umsich­tig und haben am Bauherrenführerschein teil­ge­nom­men?
Dann den­ken Sie auch zum rich­ti­gen Zeit­punkt daran, dass wir Ihren Bauvertrag zu einem Spe­zi­al­preis auf “Herz und Nie­ren” prü­fen:

 

Anfrage zur Vertragsprüfung